Lammrippchen mediterran mit Grillgemüse

Vorwort:
Ich habe beim Einkauf im Can Market (Hildastr. 4, Offenburg) in der Auslage Lammrippen vom irischen Lamm  gefunden, noch nie gemacht und deshalb gleich mal eingekauft und für Euch in ein tolles Grillrezept verwandelt. Viel Spaß und guten Hunger beim ausprobieren !

Zutaten (sollte für 4 Personen reichen):
1 Strang Lammrippchen
1-1,5 KG kleine Kartoffeln
1 Paprika Ampel (1 rote, 1 gelbe, 1 grüne)
5 rote Zwiebeln oder 2-3 Gemüsezwiebeln (Metzgerzwiebeln)
Mediterrane Gewürzmischung (z.B. Black Forest BBQ Kräuter Knoblauch Rub)
Olivenöl

Zubereitungszeit: ca. 30 min
Grilldauer: ca. 1-1,5 Stunden

Vorbereitung:

Für die Zubereitung habe ich mir mal wieder mit einem tollen Grill Gadget von Ikea geholfen, welche von Ikea lustigerweise Ofenform genannt wird dabei ist sie zum Grillen mindestens genau so gut brauchbar. Der Vorteil an dieser Bräterschale aus Edelstahl ist ein eingelegter Rost, welchen man flach oder erhoben nutzen kann. Ich habe für dieses Gericht die erhobene Variante (umdrehen des Rosts ) genutzt damit ich die Rippen über dem Gemüse garen kann.

Das ganze Gemüse waschen, die Paprika klein schneiden und die Zwiebeln und Kartoffeln vierteln. Die Kartoffeln dürfen gerne mit Schale verwendet werden. Solltet Ihr die großen Gemüsezwiebeln nutzen, bitte diese achteln.
Das geschnippelte Gemüse dann in den Bräter legen und mit Olivenöl etwas übergießen. Ich habe mir hierzu ein Öl mit Knoblauch und Rosmarin angesetzt.
Mehr muss an das Gemüse auch gar nicht ran, will man den natürlichen Geschmack der Lebensmittel genießen. Wer das ganze etwas mit Salz & Pfeffer würzen will, kann das natürlich gerne tun.
Wer einen Bräter mit Rost hat, setzt diesen so ein das er über dem Gemüse ist. Wer keinen hat packt das Gemüse einfach in einen Bräter und grillt das Fleisch separat.
Die Lammrippen nun mit etwas Olivenöl einmassieren damit im Anschluss das einmassierte mediterrane Gewürz gut hält. Wer möchte darf dies gerne am Tag vorher tun, damit das Fleisch schön mariniert.

Das Gemüse nun bei ca. 180°C indirekt grillen und nach ca. 30 Minuten das Fleisch nachlegen. Beides weitere ca. 30 Minuten indirekt weiter grillen und hierbei gerne mal das Gemüse wenden/mischen. Hiernach den Gargrad des Grillguts prüfen und bei Bedarf etwas weiter grillen.
Anschließend servieren und genießen !

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachgrillen ….

Patric
Black Forest BBQ



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.